Primo Cafebar finden Primo Cafebar für Unternehmen

Mehrweg statt Einweg

Nach Berechnungen der Deutschen Umwelthilfe werden deutschlandweit rund 2,8 Milliarden Coffee to go-Becher pro Jahr verbraucht.

Für unseren neuen Standort in Frankfurt testen wir daher seit dieser Woche die neuen Primo Espresso to Go Mehrwegbecher aus Porzellan.

previous arrow
next arrow
Slider

Primo Espresso startet eigenes Mehrwegbecher-Pfandsystem an den Cafebars

In Deutschland werden pro Jahr 2,8 Milliarden und pro Stunde 320.000 Coffee to go–Becher verbraucht. (Quelle: Deutsche Umwelthilfe)

Ein Menge, die wir uns nur schwer vorstellen können.
Aber aus unserer eigenen Erfahrung wissen wir, to go Getränke sind auch an unseren Cafebars wahnsinnig beliebt.
Die Lösung ist hier unserer Meinung nach nicht, den Gästen nur noch to stay Getränke anzubieten. Aufgabe ist es, eine Lösung zu finden, die für unsere Gäste als auch für die Umwelt funktioniert.

Vorteil unserer Cafebars ist die Einbindung in Unternehmen, in Betriebsgastronomie – das heißt unsere Gäste sind Stammgäste, die jeden Tag wieder kommen. Unsere Cafebar sind an ihrem Arbeitsplatz. Gut für uns und die Umwelt, denn so können wir ganz einfach mit Pfandsystemen arbeiten.

Aufgrund der Mengen an Gästen jeden Tag war die erste Herausforderung ein Produkt zu finden, dass unseren gastronomischen Anforderungen gerecht wird.

Spülverhalten, Langlebigkeit, Optik & Haptik, Form abgestimmt auf Heißgetränke – mit Kahla und ihrer Linie „cupit“ haben wir alle unsere Anforderungen in einem Produkt erfüllt gesehen. Daher startet jetzt der erste Testbtrieb und wenn alles glatt läuft, tauchen diese wunderschönen Becher vielleicht auch schon demnächst an eurer Primo Cafebar auf.

Und dann wird es ganz einfach: entweder bei uns an der Cafebar die kreative Pause während der Arbeit genießen oder gegen Pfand einen Becher mitnehmen, weiter arbeiten und später den Becher zurückgeben und für die nächste Bestellung einfach wieder einen frisch gespülten Becher mitnehmen.

Ihr mögt unser Engagement:? Hier findet ihr eine Übersicht unserer weiteren Aktivitäten im Rahmen der SDGs:

Die Sustainable Development Goals bei Primo Espresso

Keep it simple – keep it natural!